Sehenswürdigkeiten

Was man besuchen sollte

Hamburg ist eine Stadt voller Attraktionen. Ob Elbphilharmonie, Treppenviertel, die Innenstadt mit Flaniermeilen und dem Rathausplatz inklusive Innenalster, und und und … Man muss schon viele Besuche in der Hansestadt absolvieren, um wenigstens die wichtigsten Sehenswürdigkeiten einmal gesehen zu haben.

Sandstrand mitten im Norden

Das Treppenviertel


Das Treppenviertel ist ein Quartier innerhalb des Hamburger Stadtteils Blankenese, etwa 10 Kilometer westlich des Stadtzentrums gelegen. Es wird vom Süllberg, Baurs Park und dem Hessepark sowie im Süden vom Ufer der Elbe begrenzt. Über 5000 Treppenstufen warten darauf, von Ihnen erkundet und bestaunt zu werden. Wenn das Wetter mitspielt, können Sie bis in das Alte Land schauen.



In See stechen

Hafenrundfahrt


Der Hamburger Hafen mit Speicherstadt, Hafencity, Elbphilharmonie und unzähligen weiteren Sehenswürdigkeiten ist nicht nur Arbeitgeber sondern ebenso einer der Publikumsmagneten der Hansestadt. Eine Hafenrundfahrt auf der Elbe gehört für Hamburg-Touristen somit zum Pflichtprogramm. Wer lieber den Schwerpunkt auf die Innenalster setzen möchte, greift auf die rot-weiße Schiffsflotte zurück – alle anderen sollten darauf achten, dass der Hafen vollständig befahren wird: Es lohnt sich!



Unter Tage

Alter Elbtunnel


1911 wurde der St. Pauli-Elbtunnel eröffnet. Er unterquert die Norderelbe auf einer Länge von 426,5 Metern und verbindet mit zwei Tunnelröhren die nördliche Hafenkante bei den St. Pauli-Landungsbrücken (Nordeingang) mit der Elbinsel Steinwerder (Südeingang). Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder eingeschränkt auch mit dem Pkw ist er seit jeher für jeden nutzbar. Seit 2003 steht er unter Denkmalschutz und ist nicht nur den Hamburgerinnen und Hamburgern ans Herz gewachsen.



Zweite Heimat

Hamburger Yachthafen


Der Hamburger Yachthafen zwischen Willkommhöft und dem Hamburger Hafen stellt als gemeinnützige Sportanlage Liegeplätze für Sportboote zur Verfügung. Darüber hinaus dient das Areal vielen Hamburgern und Anrainern aus dem näheren Umland als Naherholungsgebiet. Als Ausflugsziel für Ruhesuchende und Naturliebhaber bietet sich der Auwald mit seinen 80.000 m² hervorragend an.



Aus Liebe zum Tier

Tierpark Hagenbeck


Sagt der Hamburger, er geht in den Zoo, meint er Hagenbeck! Seit 1907 am jetzigen Standort im Stadtteil Stellingen ist er Publikumsmagnet und Familienausflugsort zugleich. Auf der ca. 35 Hektar großen Parkfläche sind neben vielen Freigehegen mit unzähligen Tierarten auch Pflanzen aus aller Welt zu bestaunen. Der Park ist auch heute noch in Privatbesitz und immer einen Besuch wert.



Sportarena

Volksparkstadion


Fussballfans haben es in Hamburg nicht immer leicht. Neben dem FC St. Pauli ist der HSV das sportliche Aushängeschild der Hansestadt. Das “Wohnzimmer” der Jungs  mit der schwarzen Raute ist das Volksparstadion im Stadtteil Bahrenfeld. Wer mitreissenden Fußball oder auch einfach nur einmal ein ehrwürdiges Stadion sehen möchte, der sollte hier unbedingt Station machen. Bei den Spielen ist regelmäßig Gänsehaut garantiert.



Keine Frage des Glaubens

Hamburgs Kirchen


Phasellus tristique tellus ante, sit amet aliquet metus vestibulum nec. Nunc sit amet consequat quam, vitae iaculis nisi. Quisque dictum convallis interdum. Vivamus mollis nec metus quis venenatis. Integer eleifend diam sed justo aliquet finibus. Duis vitae eleifend enim. Nunc nec imperdiet velit, in egestas enim.



Bruttoregister und Co

Containerhafen


Der Hamburger Hafen ist ein offener Tidehafen an der Unterelbe in der Freien und Hansestadt Hamburg. Er ist der größte Seehafen in Deutschland und nach dem Hafen Rotterdam sowie dem Hafen von Antwerpen der drittgrößte in Europa (Stand 2017). Verwaltet von der Hamburg Port Authority (HPA) ist die Stadt Hamburg Eigentümer des Hafens. Die beeindruckende Kulisse der Containerports mit Ihren Kränen ist weltweit bekannt.